Home Ι VISUAL THEATERFESTIVAL Ι WEB-TV Ι KRIEG IST DADA Ι ESSAYS Ι PRESSE ARCHIV Ι BÜCHER CDS/DVDS

Plan

Interdisziplinäre Kunstprojekte mit Musik & Literatur, alten & neuen Texten, Raum- und Textinstallationen 2014 bis 2019 in der Klosterruine, um die Klosterruine und um die Klosterruine Arnoldstein herum.
Szenische Konzerte.

Aus einem historischen Kontext heraus wird diese Produktion unter Mitwirkung von KünstlerInnen und Künstlern aus den sprachlich nach wie vor getrennten so genannten Hochkultur und Volkskultur ein gemeinsames interdisziplinäres Projekt, das sich dem Gemeinsamen verbunden weiß und das Trennende hintanstellt und sich der zeitgemäßen Umsetzung stellt mit neuen Texten und zeitgemäßer visueller und musikalischer Interpretation und Umsetzung in den Räumen und am Gelände der Klosterruine Arnoldstein als interdisziplinäres Projekt in Raum und Zeit von 1914-2014 bis 1919-2019.

2014 "Haben in unsrer unfehlbaren, Alles durchdringenden Weisheit beschlossen, über all unser Gebiet den großen, segensreichen Krieg aller gegen alle zu verhängen."

2015 "Bewaffnete Horden, Flugzeuge, Untererdtorpedos haben die Festungsgürtel der dritten Stadt geschleift. Die Einwohner sind tot. Leichen wurden der Verwertungsanstalt übergeben."

2016 "Eine seltsame Krankheit ist ausgebrochen. Die Soldaten können nicht sterben."

2017 "Zehntausend Kilo Phosphor."

2018 "Der Krieg ist aus, das sagst du so mit Stolz, nur dieser Krieg, nur dieser Krieg ist aus. Der letzte?"
12. November 1918
"Es lebe die Republik!"

2019 "Gedämpft ist nur das Feuer, nicht gelöscht! Bald flammt es wieder hoch. Von Neuem rast der Mord, und ich ersehnte Grabesruh!"