Home Ι VISUAL THEATERFESTIVAL Ι WEB-TV Ι KRIEG IST DADA Ι ESSAYS Ι PRESSE ARCHIV Ι BÜCHER CDS/DVDS

Taub - Blind - Taubblind - Das Schicksal von Kriegsgefangenen und Kriegsinvaliden aus der k.u.k. Monarchie in Russland im Ersten Weltkrieg

20. Mai 2019

Workshops in Kingisepp "Begreifen - Erriechen - Erschmecken" und "Gassed" zwei Workshopprogramme von Herbert Gantschacher mit dem gehörlosen Schauspieler Werner Mössler unterstützt von Markus Rupert, Dokumentation Heinz Wagner mit Schülerinnen und Schülern aus Kingisepp und der Neuen Mittelschule Klagenfurt-Wölfnitz (9.00 - 12.30)
Im Workshop „Begreifen – Erriechen – Erschmecken" wird den Jugendlichen die Situation von Menschen vermittelt, die mit einem Sinn (wie Laura Bridgman, die erste Taubblinde, die eine Schulbildung erhalten hat), die mit zwei Sinnen (wie die Französin Marie Heurtin) und die mit drei Sinnen (wie Helen Keller, deren literarisches Talent der Wiener Philosoph, Reformpädagoge und Pazifist Wilhelm Jerusalem entdeckt hat).
Im Workshop „Gassed" werden sinnlich die Folgen Kriegen, im speziellen von Gaskriegen vermittelt.

20. Mai 2019

Proben in Kingisepp für die Vorstellungen „Minidramen" und „Talking Gloves / Sprechende Handschuhe" am 23. Mai und 24.Mai mit den Schülerinnen und Schülern der Neuen Mittelschule Klagenfurt-Wölfnitz und Schülerinnen und Schülern aus der Stadt und dem Rayon Kingisepp; Leitung Herbert Gantschacher, Heinz Wagner, Werner Mössler, Markus Rupert (14.30 - 16.00).

20. Mai 2019

Proben in Kingisepp für die Vorstellungen „Minidramen" und „Talking Gloves / Sprechende Handschuhe" am 23. Mai und 24.Mai mit den Schülerinnen und Schülern der Neuen Mittelschule Klagenfurt-Wölfnitz und Schülerinnen und Schülern aus der Stadt und dem Rayon Kingisepp; Leitung Herbert Gantschacher, Heinz Wagner, Werner Mössler, Markus Rupert (14.30 - 16.00).

20. Mai 2019

Führung durch die Stadt Kingisepp auf den Spuren des Ersten Weltkrieges und die Spuren der Vernichtung durch die Deutsche Wehrmacht im Zweiten Weltkrieg (Stadt, Museum, Bibliothek, ab 16.00).

21. Mai 2019

Besichtigung der Originalschauplätze von Kriegsgefangenen und Kriegsinvaliden der k.u.k. Wehrmacht im Ersten Weltkrieg (Ermitage, Taurisches Palais, Finnischer Bahnhof, Peter-Paul-Festung) recherchiert und kuratiert von Herbert Gantschacher, Besuch des Museums des Ersten Weltkriegs und des Bernsteinzimmers in Puschkin (10.00 Ermitage, 11.30 Taurisches Palais, 12.00 Finnischer Bahnhof, 12.30 Peter-Paul-Festung, 14.30-17.00 Museum des Ersten Weltkriegs und Bernsteinzimmer in Puschkin), Sichtbare und unsichtbare Spuren des Zweiten Weltkriegs in der Stadt St. Petersburg (unter dem Namen Leningrad war die Stadt das größte Freilandkonzentrationslager der Deutschen Wehrmacht, der Waffen-SS, der Polizeibataillone und der mit den Nazis kollaborienden Truppenkörper russischer Kosaken. Daran erinnert auch Dimitri Schostakowitsch mit seiner Symphonie Nr. 7, der so genannten „Leningrader Symphonie" komponiert von Schostakowitsch im belagerten Leningrad, ab 18.00).

21. Mai 2019

„Kriegsgrab" von August Stramm, Vorstellung mit Werner Mössler, Markus Rupert und Herbert Gantschacher in der Ermitage in St. Petersburg an jenem Ort, an dem im Ersten Weltkrieg das Hospitalisierungslager für Kriegsinvalide war, Beginn um 10.00 Uhr.

21. Mai 2019

„Patrouille" von August Stramm, Vorstellung mit Werner Mössler, Markus Rupert und Herbert Gantschacher im Museum des Ersten Weltkriegs in Puschkin; der Dichter August Stramm ist am 1.September 1915 an der Kriegsfront in Russland getötet worden; Beginn um 14.30 Uhr.

22. Mai 2019

Workshops in Kingisepp "Begreifen - Erriechen - Erschmecken" und "Gassed" zwei Workshopprogramme von Herbert Gantschacher mit dem gehörlosen Schauspieler Werner Mössler unterstützt von Markus Rupert, Dokumentation Heinz Wagner mit Schülerinnen und Schülern aus Kingisepp und der Neuen Mittelschule Klagenfurt-Wölfnitz (9.00 - 12.30).

22. Mai 2019

Proben in Kingisepp für die beiden Vorstellungen „Minidramen" und „Talking Gloves / Sprechende Handschuhe" am 23. Mai und 24.Mai mit den Schülerinnen und Schülern der Neuen Mittelschule Klagenfurt-Wölfnitz und Schülerinnen und Schülern aus der Stadt und dem Rayon Kingisepp; Leitung Herbert Gantschacher, Heinz Wagner, Werner Mössler, Markus Rupert (14.30 - 16.00).

22. Mai 2019

Eröffnung der Ausstellung "Kriegsgefangen - Kriegsinvalid" recherchiert und kuratiert von Herbert Gantschacher anhand von Orginaldokumenten aus dem Österreichichen Staatsarchiv Wien, dem Archiv des Auswärtigen Amts in Berlin, dem Deutschen Bundesarchiv in Berlin, dem Brandenburgischen Landesarchiv Potsdam und dem Prignitz-Museum in Havelberg in Sachsen-Anhalt (Russisches Museum in der Stadt Kingisepp, 18.00)
Die Themen der Ausstellung sind: Kriegsinvaliden- und Kriegsgefangenenaustausch im Großen Krieg 1914-1918 - Der Politiker Otto Bauer als kriegsinvalides Austauschsubjekt für Wladimir I. Lenin 1917 - Der kriegsgefangene kriegsinvalide Militärarzt
Robert Bárány und der Nobelpreis für Medizin 1914 - Der einarmige Pianist Paul Wittgenstein und Meisterwerke für Klavier für die linke Hand - Der Mediziner und Militärarzt Karl Kassowitz und die Flucht um den Erdball 1914 und 1915 - Le Soldat Femme /
Frauensoldaten. Russische kriegsinvalide Soldatinnen im Kriegsgefangenenlager für Frauen und dem Frauen-Lazarett im Lager IV in Havelberg und der Kriegsinvalidenaustausch von Soldatinnen der Russischen Armee, des Deutschen Reiches und der
k.u.k. Wehrmacht.
Es ist dies die russische Ausgabe der Ausstellung von Herbert Gantschacher, die im Mai 2018 in Wien und im August 2018 in Arnoldstein zu sehen war: ORF URL

pdf Deutsch

pdf Englisch

pdf Russisch

22. Mai 2019

Wacht" von August Stramm, Vorstellung mit Werner Mössler, Markus Rupert und Herbert Gantschacher zur Ausstellungseröffnung im Russischen Museum in Kingisepp; das Stück verdeutlicht die Situation von einer Beobachtungstrupp in einer kriegerischen Auseinandersetzung, wie sie auch vom Komponisten Viktor Ullmann von der Isonzofront im Ersten Weltkrieg überliefert sind; Beginn um 18.00 Uhr.

23. Mai 2019

Proben für die beiden Vorstellungen „Minidramen" und „Talking Gloves / Sprechende Handschuhe" am 23. Mai und 24.Mai mit den Schülerinnen und Schülern der Neuen Mittelschule Klagenfurt-Wölfnitz und Schülerinnen und Schülern aus der Stadt und dem Rayon Kingisepp; Leitung: Gantschacher / Wagner / Mössler / Rupert (9.00 - 12.30).

23. Mai 2019

Vorstellung "Minidramen" von Daniil Charms, "Gedichte" von August Stramm und "Johnny zieht in den Krieg" von Dalton Trumbo gespielt von Werner Mössler, Markus Rupert und Herbert Gantschacher und "Die Schlacht am Eis" Visuelles Theater nach dem Film von Sergej Eisenstein gespielt von Werner Mössler, Markus Rupert von Schülerinnen und Schülern der Neuen Mittelschule Klagenfurt-Wölfnitz und Schülerinnen und Schülern aus Stadt und Rayon Kingisepp in der Inszenierung von Herbert Gantschacher, Dramaturg Heinz Wagner; Studiobühne des Kulturhauses Kingisepp, Beginn 17.00 Uhr.

24. Mai 2019

Proben für die Vorstellung „Talking Gloves / Sprechende Handschuhe" am 24. Mai mit den Schülerinnen und Schülern der Neuen Mittelschule Klagenfurt-Wölfnitz und Schülerinnen und Schülern aus der Stadt und dem Rayon Kingisepp; Leitung: Gantschacher / Wagner / Mössler / Rupert (9.00 - 12.30).

24. Mai 2019

Vorstellung "Sprechende Hände / Talking Gloves" gemeinsame Vorstellung der Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Klagenfurt mit Schülerinnen und Schülern aus der Stadt und dem Rayon Kingisepp; Inszenierung von Herbert Gantschacher, Gebärdensprachcoach: Werner Mössler, Assistent: Markus Rupert, Dramaturg: Heinz Wagner; was geschieht, wenn Menschen im Krieg ertauben und erblinden, eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema anhand der Bilder von Albin Egger-Lienz und von Gedichten von August Stramm;
Studiobühne des Kulturhauses Kingisepp, Beginn 17.00 Uhr.